Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster

Umgesetzte
Projekte

Projekte im Überblick

Große Hufeisennase

Rhinolophus ferrumequinum

groß – kleine Ohren

© Marie Jullion

Farbe Braune Haare am Rücken,
der Bauch ist grauweiß
Gewicht 18-24
Gramm
Spannweite Bis zu 40
Zentimeter
Sommerquartier In Dachböden
Winterquartier Höhlen, Bergwerke
Wanderung Zwischen Sommer- und Winterquartier:
Bis zu 100 Kilometer
Vorkommen In Oberösterreich kennen wir (leider)
nur zwei Tiere.
Wochenstuben Wochenstuben: bis zu 200 Tiere
Männchen hängen manchmal mit in der Wochenstube
Jagdrevier Jagen über Viehweiden, in Laub­wäl­dern, entlang von Hecken –
fliegen bis zu 5 Kilometer weit von zuhause weg.
Fressen Vor allem Käfer und Nachtfalter
Jagdverhalten Große Hufeisennasen fliegen während der Jagd ganz langsam und niedrig über dem Boden oder den Bäumen und Büschen; oder sie warten an einem Ast hängend bis ein Insekt in ihre Nähe fliegt und starten dann ganz schnell los.