Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster

Umgesetzte
Projekte

Projekte im Überblick

Pfadfinder

Flaps, die Freistädter Flunkerfledermaus

www.scout.at/freistadt/

Um den Fledermäusen zu helfen, gingen die Freistädter Wichtel und Wölflinge in der Übernachtungsheimstunde vom 16. April auf eine spannende Entdeckungsreise mit „Flaps der Flunkerfledermaus“.

Mit den bereits erlernten Pfadfindertechniken (Bodenzeichen, Geheimschrift,…) verfolgten die WiWö „Flaps“ Spur, die sie zu einigen Stationen führte. Sie erfuhren Wissenswertes zu einigen Fledermausarten in Oberösterreich, bastelten sich ihren eigenen Schmuck in Fledermausform und ein Spiel rund um Ultraschall ließ sie in die Welt der Fledermäuse eintauchen.

Am Abend wurden die WiWö zu kleinen „Häuselbauern“ und zimmerten Ersatzquatiere für die Fledermäuse, die in den nächsten Wochen beim Josef-Blaschko-Haus aufgehängt werden und hoffentlich im nächsten Frühling von einer Fledermausfamilie bezogen werden.

Nach dem heißersehnten Abendessen blieb noch ein wenig Zeit, um die mitgebrachten Gesellschaftsspiele auszuprobieren. Nach der Gute-Nacht-Geschichte „Flaps die Flunkerfledermaus“ hieß es für unsere kleinen Fledermausforscher, ab in’s Bett, um am nächsten Tag aufzustehen, wenn die Fledermäuse schlafen gehen.


SECHZIG(!) Fledermausquartiere

www.linz8.at

Die Gruppe Linz 8 hat 60 (in Worten: SECHZIG“) Fledermausquartiere gebaut und an einem Thementag Kinder und Eltern und Freunde mit allerhand wissenswertem über Fledermäuse überschüttet.

Die Kästen hängen nun im Schlosspark in Ebelsberg, an der Hauswand des Pfadfinderheimes und in privaten Gärten.

Wir finden, die haben das echt toll gemacht. :-)


Sauwaldscouts gemeinsam mit der VS Freinberg

www.sauwald-scouts.at

Die ‎Sauwaldscouts haben sich gemeinsam mit der Volksschule Freinberg an ‎savethebats beteiligt und ganze 16 Fledermausquartiere gebastelt. Montiert werden sie beim Alten Forsthaus, hoffentlich finden die Fledermäuse bald ihren Weg ins neue Heim. Vielen Dank für das Engagement.


4 Fledermauskästen in Traun-Oedt

www.pfadfinder-traun-oedt.at

Die CaEx aus Traun-Oedt haben auch eine Heimstunde dem Leben und den Ersatzquartieren der Fledermäuse gewidmet.


Vier neue Quartiere in Linz

www.linz2.at

Wir (GuSp Pfadfindergruppe Linz2) haben 4 Fledermauskästen gebaut und bei uns im Heimgarten aufgehängt.


Linz 4er Fredi und Fridoline in Rufling

www.linz4.at

Die WiWö der Gruppe Linz 4 haben von 6-7 Feb. in Rufling ein Winterlager gehabt zum Thema Fledermäuse.

Fredi die Fledermaus war zu Besuch und brauchte Hilfe bei der Suche seiner Freundin Fridoline. Die Kinder haben in 4 Rudeln zwei Tage lang alles über die Fledermaus gelernt und als Erinnerung hat sich jeder eine kleine Fledermaus für zuhause gebastelt. Erst wenn wir alles über die Fledermaus wissen, können wir auch wissen wo wir sie suchen müssen.

Am Abend gab es auch noch eine schöne Fledermaudeko auf den Gläsern und den Tischen. Sonntag haben wir es geschafft und es konnten Fredi und Fridoline wieder vereint werden. Im Juni ist noch geplant das die gesamte Gruppe Linz 4 gemeinsam ein paar Kästen bauen wird.

flederhome

SAVETHEBATS.AT soll dich für die Fledermäuse in Oberösterreich
(und anderswo) begeistern. Dass sie zu den bedrohten Tierarten gehören,
das haben zum Großteil wir Menschen verschuldet. So liegt es auch an uns,
etwas zu ihrem Schutz beizutragen.

SAVE THE BATS ist eine umWELTdenker-Aktion der Oberösterreichischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder
und wir laden dich ein, uns dabei mit wenigen Mitteln ganz effizient zu helfen.


 

Folgende Projekte wurden für unsere

flatterhaften Freunde schon umgesetzt:

 

Fledermauskästen am Adventmarkt

www.pfadfinder-steyrtal.at

Ein paar Eindrücke vom Bau und Verkauf der Fledermauskästen beim Adventmarkt 2015.

In Summe haben die CaEx der Pfadfindergruppe Steyrtal 4 Stück Fledermauskästen gebaut.


Wir retten die Fledermaus!

www.sauwald-scouts.at

Unter dem Titel „Igor in Not – wir retten die Fledermaus“ trafen sich die Sauwald Scouts zu ihrem nächsten Abenteuer.

Vier Forscherteams machten sich (ganz ohne erwachsene Begleitung) auf die Suche nach dem Fledermausschwarm, den Igor verloren hatte.

In sechs spannenden Stationen konnten die Kids im Freinberger Wald wieder einmal ihr Geschick, ihren Mut und Teamgeist unter Beweis stellen. So mussten sie unter anderem mit einer Astgabel an einem Seil den Hang hinunter fliegen, die Feinde der Fledermaus verjagen, einen Ast quer an zwei Bäume binden und anschließend wie eine Fledermaus nach unten an dem Ast hängen usw.

Nachdem die Teams ihr Ziel erfolgreich erreicht hatten, wurde fünf Jung-Pfadis das ersehnte Gruppenhalstuch überreicht.

Im Anschluss ließen sie den aufregenden Nachmittag am Lagerfeuer mit Steckerlbrot und Würstchen gemütlich ausklingen.