Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster Öffnet die Seite in neuem Fenster

Umgesetzte
Projekte

Projekte im Überblick

wobistdukleines

 

WO BIST DU, KLEINES?

 

Lebhaftes Spiel aus der Wochenstube der Fledermäuse. Gehör- und Geruchssinn sind gefragt.

 


10 – 30 Personen | Dauer: mind. 15 Min. | Material: 1 Augenbinde pro Kind, maximal 6 deutlich verschiedene Düfte/Duftöle (z. B. Essig, Zimt, Knoblauch, Vanille, Parfüm, Banane)


Info:
Die trächtigen Weibchen kommen je nach Fledermausart auch zu tausenden in Wochenstuben zusammen, wo die Jungen geboren und aufgezogen werden. Nachts gehen die Mütter auf die Jagd und lassen ihre Kleinen zurück. Bei ihrer Rückkehr finden sie ihre Jungtiere anhand ihrer Laute und ihres Geruchs wieder.

Das Spiel:
Sechs Mütter und je ein Baby werden ausgewählt. Jedes Baby bekommt einen Tropfen Duftöl auf den Handrücken. Die Mutter muss sich den Geruch einprägen. Zusätzlich machen Mutter und Kind einen Erkennungsrhythmus aus, den sie mit der Zunge schnalzen. Dann werden allen Fledermäusen die Augen verbunden. Bei Gruppen mit mehr als 12 Kindern sind die restlichen Mitspieler Fledermaus-Babys, die aber zu keiner der Mütter gehören. Sie drängen sich mit den duftmarkierten Babys dicht zusammen und schnalzen ebenfalls mit der Zunge ohne bestimmten Rhythmus. Alle Babys bleiben in der Wochenstube (ggf. Bereich markieren). Nun suchen die Mütter ihre Kinder. Wenn sie ein Baby berühren, lässt sich dieses an der Hand beschnüffeln. Das erste Paar, das sich gefunden hat, hat gewonnen und verlässt die Gruppe. Das Spiel ist zu Ende, wenn sich alle Paare gefunden haben.

Tipp:
Wenn die Düfte auf einen Wattebausch geträufelt werden, kann man das Spiel öfter wiederholen, indem man den Wattebausch weitergibt.

 

 


Diese Anleitung wurde mit Genehmigung gekürzt übernommen von: Landesabteilung Natur und Landschaft, Bozen – Amt für Naturparke